skip to content

Grün macht Zukunft!

Aktuelle Nachrichten

Protest gegen Tihange

Nach der Radtour kommt die Menschenkette

Eschweiler. Mehr als eine Wahlkampfaktion war die große, von den Grünen organisierte Becquerel-Fahrradstern am Sonntag, 7. Mai. Rund 3500 Radlerinnen und Radler aus der gesamten Städteregion – darunter natürlich auch Teilnehmer aus Eschweiler – fuhren aus allen Himmelsrichtungen zum Aachener Marktplatz, um für eine schnelle Abschaltung der maroden belgischen Atommeiler in Tihange und Doel zu demonstrieren. Zu den Kundgebungsrednern gehörte der grüne NRW-Umweltminister Johannes Remmel. Er machte deutlich, dass ein Weiterbetrieb der störanfälligen belgischen Uralt-Reaktoren ein nicht akzeptables Sicherheitsrisiko für die ganze Grenzregion darstelle, und forderte zudem ein Konzept für einen gesamteuropäischen Atomausstieg.
Der grüne Bundestagsabgeordnete Oliver Krischer aus Düren kritisierte in diesem Zusammenhang die Doppelmoral der schwarz-roten Bundesregierung und der Bundestagsmehrheit. Hierzulande treibe man den Atomausstieg zwar voran, unternehme aber nichts dagegen, dass weiterhin deutsche Brennstäbe für den Weiterbetrieb von Tihange nach Belgien geliefert werden.
Das nächste Zeichen gegen Tihange soll am Sonntag, 25. Juni, unter dem Motto „Kettenreaktion“ mit einer 90 Kilometer langen Menschenkette von Aachen über Maastricht und Lüttich bis nach Tihange gesetzt werden. Die Eschweiler Grünen werden dabei sein und planen eine Busfahrt in die Nähe von Tihange, wo sich die Indestädter in die Kette einreihen werden. Wer mitfahren möchte, wird gebeten, sich kurz per E-Mail zu melden (info@gruene-eschweiler.de)

Infos unter: www.chain-reaction-tihange.eu/de/

 


Landtagswahl

Grüner Endspurt im Wahlkampf

Eschweiler. Über Verstärkung aus der Eifel konnten sich die Eschweiler Grünen am vergangenen Samstag an ihrem Infostand zur Landtagswahl am 14. Mai freuen: Lukas Benner, der bei der Wahl am Sonntag für die Grünen als Direktkandidat in Eschweiler, Stolberg und der Nordeifel antritt, unterstützte die Eschweiler Parteifreunde beim Verteilen von Informationsmaterial und suchte in der Fußgängerzone das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern. Der 21-jährige Jura-Student aus Roetgen setzt sich vor allem für eine bessere Infrastruktur im ländlichen Raum sowie für den Natur- und Artenschutz ein. 

Am Samstag, 13. Mai, stehen die Eschweiler Grünen von 10 bis 13 Uhr vor der Rathausresidenz in der Grabenstraße noch einmal Rede und Antwort. Am Wahltag sind einige Mitglieder als Wahlhelfer in den Wahllokalen im Einsatz. Ab 18 Uhr treffen die Grünen dann im Rathaus, um den Eingang der Wahlergebnisse aus Stadt, Region und Land gemeinsam zu verfolgen. Gäste sind herzlich ins Sitzungszimmer 2 (Erdgeschoss, parlamentarischer Bereich) eingeladen. Für kühle Getränke ist gesorgt. Ausführliche Informationen über das Wahlprogramm der Landespartei gibt es auf

www.gruene-nrw.de

 


Große Fahrrad-Sternfahrt

Eschweiler Grüne radeln bei Becquerel-Tour mit

Eschweiler. Auch die Eschweiler Grünen beteiligen sich am Sonntag, 7. Mai, an der großen Fahrrad-Sternfahrt „Tour de Becquerel“, bei der Kernkraftgegner aus der ganzen Region ihrer Forderung nach der Abschaltung des maroden belgischen Atommeilers in Tihange weithin sichtbar Nachdruck verleihen werden.

Die indestädtische Teilnehmergruppe startet um 12.15 Uhr auf dem Marktplatz. Alle, die den Protest gegen Tihange unterstützen möchten, sind zum Mitradeln eingeladen. Vom Marktplatz aus geht es über Kinzweiler, St. Jöris und Broichweiden zunächst zur Haarener Germanuskirche, wo sich die Eschweiler Gruppe mit den Radlerinnen und Radlern aus Aachen, Würselen, Alsdorf und Baesweiler zusammenschließt. Von dort radeln wir in die Aachener Innenstadt.

Dort werden die aus allen Himmelsrichtungen eintreffenden Sternfahrer ab etwa 14 Uhr zunächst gemeinsam den Grabenring umrunden. Gegen 15 Uhr beginnt am Elisenbrunnen eine Kundgebung unter anderem mit dem grünen NRW-Umweltminister Johannes Remmel.

Weitere Informationen

 


Landtagswahl am 14. Mai

Junger Roetgener ist unser Kandidat für den Landtag

Eschweiler. Mit Lucas Benner kämpft bei der Landtagswahl am 14. Mai in unserem Wahlkreis ein aufstrebender junger Nachwuchspolitiker als Direktkandidat um die Stimmen der Wählerinnen und Wähler. Der 21-Jährige stammt aus dem Ortsverband Roetgen, studiert Jura und setzt sich insbesondere für den Umwelt- und Tierschutz ein. Sein Wahlkreis umfasst Eschweiler, Stolberg und die Nordeifel. Beim jüngsten offenen Treff der Eschweiler Grünen war Lucas Benner bei uns zu Gast, um sich selbst und die Grundzüge des aus elf Kernpunkten bestehenden grünen Wahlprogramms für NRW vorzustellen und mit uns darüber zu diskutieren. 

Infos zur Landtagswahl:

Mehr über Lucas Benner

Elf Ziele für NRW

Zum Wahlprogramm in Kurzform

Zum kompletten Wahlprogramm

 


Haushalt 2017

Grüne lehnen den Stadtetat ab

Eschweiler. In seiner Jahresabschlusssitzung am Dienstag (13. Dezember) hat der Stadtrat mit den Stimmen von SPD, UWG und FDP den städtischen Haushalt für 2017 beschlossen. Die Grünen stimmten gegen das Zahlenwerk, weil zu wenig für eine nachhaltige, zukunftsfähige Weiterentwicklung der Stadt getan wird. Die Haushaltsrede hielt unser Fraktionssprecher Dietmar Widell.

Zur Haushaltsrede


Fraktionssitzungen:

Jeden Montag 18:00 Uhr
(nicht in den Schulferien)

Rathaus
Sitzungszimmer Raum 2

Tel. 02403-71407
Fax 02403-71516

Bürgersprechstunde:

Montag 17:30 - 18:00 Uhr

Freitag  10:00 - 12:00 Uhr

(nicht in den Schulferien)

Rathaus-Zimmer 10

(Erdgeschoss)

 

Fraktionsgeschäftsführer:
 

Joachim Röhrig

E-mail schreiben